Sie sind hier: Home > Regional >

Handgranaten gehortet: Anklage gegen 56-Jährigen erhoben

Radeburg  

Handgranaten gehortet: Anklage gegen 56-Jährigen erhoben

15.05.2020, 11:38 Uhr | dpa

Handgranaten gehortet: Anklage gegen 56-Jährigen erhoben. Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: picture alliance / Peter Steffen/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen einen 56-Jährigen aus Radeburg (Kreis Meißen) erhoben, der in seiner Garage Handgranaten und Munition gelagert haben soll. In einem Tresor seien 20 russische Granaten ohne Zünder, ein Revolver und Munition entdeckt worden, teilte die Behörde am Freitag mit. Waffen und Munition stammten aus einem Scheunenfund, den der Mann aber nicht den Behörden gemeldet habe. Eine Erlaubnis zum Besitz der Kriegswaffen besaß er nicht. Darum soll er sich nun vor dem Landgericht Dresden verantworten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: