Sie sind hier: Home > Regional >

Nicht nur Warhol: Kunsthaus Apolda mit Pop-Art-Schau

Apolda  

Nicht nur Warhol: Kunsthaus Apolda mit Pop-Art-Schau

15.05.2020, 13:22 Uhr | dpa

Das Kunsthaus Apolda steigt nach coronabedingter Zwangspause mit Pop Art wieder in das Ausstellungsgeschehen ein. Am Samstag (16.5.) beginnt dort eine Schau, die Ikonen der Ende der 1950er Jahre entstandenen Kunstrichtung wie Andy Warhol (1928-1987), Richard Hamilton (1922-2011), David Hockney und Peter Blake versammelt. Vertreten sind 120 Arbeiten von insgesamt neun Künstlern aus den USA und Großbritannien mit ihren Kunstzentren New York und London, wie die Veranstalter am Freitag mitteilten.

In den beiden Ländern war die Pop Art, die ihre Motive aus der Alltagskultur, Medien und Werbung bezieht und oft ironisch mit ihnen spielt, unabhängig voneinander entstanden.

Gezeigt werden Siebdrucke, Collagen und Lithografien, darunter auch bekannte Porträts der Hollywood-Schauspielerin Marilyn Monroe von Warhol und Blake. Die durch eine Zusammenarbeit des Kunsthauses mit dem Hamburger Artoma Kunst- und Kulturmanagement zustande gekommene und vom Hamburger Galeristen Thomas Levy kuratierte Ausstellung ist bis zum 26. Juli zu sehen.

Wegen der Corona-Schutzvorkehrungen müssen sich Ausstellungsbesucher auf Zugangsregulierungen einstellen. Maximal 30 Menschen dürfen sich gleichzeitig in dem kleinen Ausstellungshaus aufhalten und sie müssen einen Mundschutz tragen. Führungen entfallen, auch Audioguides zum Erklären ausgewählter Kunstwerke werden nicht ausgegeben.

Zuvor hatte das Kunsthaus eine Ausstellung des Renaissance-Künstlers Albrecht Dürer (1471-1528) wegen der Coronapandemie Mitte März vorzeitig abbrechen müssen. Sie war in zwei Monaten von mehr als 10 000 Menschen besucht worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal