Sie sind hier: Home > Regional >

Drei HSV-Profis reisen aus Quarantänelager verletzt ab

Herzogenaurach  

Drei HSV-Profis reisen aus Quarantänelager verletzt ab

15.05.2020, 14:42 Uhr | dpa

Drei HSV-Profis reisen aus Quarantänelager verletzt ab. Hamburgs Trainer Dieter Hecking steht auf dem Platz

Hamburgs Trainer Dieter Hecking steht auf dem Platz. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Fußball-Zweitligist Hamburger SV muss beim Neustart am Sonntag gegen Greuther Fürth auf vier Spieler verzichten. Neben Jan Gyamerah, der schon seit mehreren Tagen wegen Problemen am Hüftbeuger fehlt, fällt auch das Trio Ewerton, Gideon Jung und Julian Pollersbeck aus. "Die drei sind zu genaueren Untersuchungen nach Hamburg abgereist", teilte Trainer Dieter Hecking am Freitag mit. Die Mannschaft bereitet sich seit vergangenem Montag im Quarantänelager in Herzogenaurach nahe Fürth auf das Spiel vor.

Insbesondere der Ausfall Jungs im defensiven Mittelfeld und Erwertons für die Innenverteidigung ist für den Trainer eine bittere Nachricht. Pollersbeck wäre über die Rolle des Ersatztorhüters ohnehin nicht hinausgekommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal