Sie sind hier: Home > Regional >

Überfall auf Sparkasse: Bankräuber trug Corona-Schutzmaske

Mönchengladbach  

Überfall auf Sparkasse: Bankräuber trug Corona-Schutzmaske

18.05.2020, 16:48 Uhr | dpa

Ein mit Mund-Nasen-Schutz maskierter Bankräuber hat in Mönchengladbach mit vorgehaltener Schusswaffe eine Bank überfallen und ist dann mit der Beute geflohen. Nach Polizeiangaben von Montag betrat er am Vormittag die Filiale der Sparkasse im Stadtteil Geistenbeck mit einer hellen Jutetasche, ging zum Kassierer und forderte Bargeld. Die Beute "in eher geringer vierstelliger Höhe" steckte er in die Tasche und lief zu Fuß weg. Der Bankräuber soll etwa 1,80 Meter groß und um die 40 Jahre alt sein. Er soll eine weiße Schutzmaske und eine schwarze Brille mit rechteckigen Gläsern getragen haben. Die Polizei fahndet nach dem Täter und sucht Zeugen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal