Sie sind hier: Home > Regional >

Auto in See versenkt: Sechs Tatverdächtige ermittelt

Kassel  

Auto in See versenkt: Sechs Tatverdächtige ermittelt

19.05.2020, 13:49 Uhr | dpa

Sechs junge Männer sollen in Borken (Schwalm-Eder-Kreis) ein Auto in einem See versenkt und dabei Kosten von mehreren Tausend Euro verursacht haben. Die Polizei konnte die heranwachsenden Tatverdächtigen nun mithilfe von Zeugenaussagen ermitteln, wie es in einer Mitteilung von Dienstag heißt. Das Auto war bereits am Samstag vor zwei Wochen im Kalkbruchsee versenkt worden, dabei ging auch ein Zaun zu Bruch. Zu ihrem Motiv äußerten sich die Tatverdächtigen bisher nicht. Gegen sie werde nun unter anderem wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch ermittelt.

Das Auto hatte nach Angaben der Polizei aufwendig, unter anderem von Feuerwehr und zwei Abschleppdiensten, geborgen werden müssen. Die kompletten Bergungskosten wurden laut Polizei auf etwa 17 000 Euro veranschlagt, den Schaden am Zaun schätzt die Polizei auf 1000 Euro. Zu dem genauen Alter der Tatverdächtigen äußerte sich die Polizei nicht.
 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal