Sie sind hier: Home > Regional >

Führungskrise bei Wacker Nordhausen

Nordhausen  

Führungskrise bei Wacker Nordhausen

20.05.2020, 10:15 Uhr | dpa

Beim insolventen Fußball-Regionalligisten FSV Wacker Nordhausen bahnt sich eine Führungskrise an. Nach Angaben der "Thüriner Allgemeinen" (Mittwoch) trat der Unternehmer Uwe Rollfinke am Dienstag mit sofortiger Wirkung aus dem Präsidium aus. Der zu den wichtigsten Sponsoren zählende Rollfinke hatte dem Zeitungsbericht zufolge Ende vergangener Woche den amtierenden Präsidenten Nico Kleofas zum Rücktritt aufgefordert. Der erbat sich Bedenkzeit. "Hauptgrund für diese schwierige Entscheidung ist ein tief zerrüttetes Vertrauensverhältnis zum Präsidenten Nico Kleofas", sagte Rollfinke in einer Erklärung.

Unter Kleofas Führung musste die Wacker Spielbetriebs GmbH im Herbst vergangenen Jahres Insolvenz anmelden. Es stehen Betrugsvorwürfe gegen den Präsidenten im Raum.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal