Sie sind hier: Home > Regional >

Gladbachs Trainer Rose: "Wir müssen vorsichtig bleiben"

Mönchengladbach  

Gladbachs Trainer Rose: "Wir müssen vorsichtig bleiben"

21.05.2020, 14:43 Uhr | dpa

Gladbachs Trainer Rose: "Wir müssen vorsichtig bleiben". Trainer Marco Rose von Mönchengladbach steht am Spielfeldrand

Trainer Marco Rose von Mönchengladbach gestikuliert an der Seitenlinie. Foto: Michael Probst/AP-Pool/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem gelungenen Re-Start in die Fußball-Bundesliga warnt Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose davor, die Gefahr im Kampf gegen Corona zu unterschätzen. Vor dem Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr) hat die Mannschaft in dieser Woche die Quarantäne verlassen und ist wieder zurück im Familienleben.

"Wir müssen weiterhin vorsichtig sein. Grundsätzlich funktioniert es gut, trotzdem lauern Gefahren. Unsere Kinder gehen wieder in die Schule oder den Kindergarten. Trotzdem wollen wir die sehen und haben zu ihnen körperliche Nähe. Dort kann man immer Gefahr laufen, sich etwa einzufangen", sagte Rose am Donnerstag. Es könne durchaus sein, dass noch Corona-Fälle im Fußball auftreten. "Darauf sind wir aber alle gut vorbereitet", meinte der 43-Jährige.

Auch Sportdirektor Max Eberl hofft, dass die Liga mit ihrem guten Konzept der Vorbildfunktion gerecht geworden ist. "Wir haben damit auch anderen Ligen und Sportarten gezeigt, dass es möglich ist, trotz dieser Schwierigkeiten Fußball zu spielen. Unsere Aufmerksamkeit ist im Moment sehr groß. Das Schönste, was wir uns wünschen können, ist dass auch andere Sportarten bald wieder ihre Wettbewerbe austragen können", sagte Eberl.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal