Sie sind hier: Home > Regional >

Mann will trotz Warnungen betrunken in See baden und stirbt

Beetzsee  

Mann will trotz Warnungen betrunken in See baden und stirbt

22.05.2020, 16:34 Uhr | dpa

Mann will trotz Warnungen betrunken in See baden und stirbt. Rettung Notruf 112

Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einem Badeunfall im Landkreis Potsdam-Mittelmark ist ein Mann am Himmelfahrtstag ums Leben gekommen. Zwei Zeugen hatten den 43-Jährigen zunächst aus dem Beetzsee bei Brielow geborgen. Rettungskräfte versuchten, den Mann wiederzubeleben - ohne Erfolg, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Sanitäter vor Ort konnten nur noch seinen Tod feststellen. Nach ersten Ermittlungen war der Mann trotz Warnungen von Freunden und Bekannten stark alkoholisiert ins Wasser gegangen, um offenbar anzubaden. Kurze Zeit später verschwand er jedoch im Wasser. Die Polizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Ein Einwirken Dritter schloss sie vorerst aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal