Sie sind hier: Home > Regional >

Tote Frau in Weiher nicht Opfer eines Verbrechens

Langenweißbach  

Tote Frau in Weiher nicht Opfer eines Verbrechens

25.05.2020, 13:51 Uhr | dpa

Tote Frau in Weiher nicht Opfer eines Verbrechens. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die in einem Weiher im Landkreis Zwickau entdeckte tote Frau ist nicht Opfer eines Verbrechens. "Es liegen keine Anhaltspunkte für eine Straftat vor", sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Zwickau am Montag. Zur Ermittlung der genauen Todesursache werde die Leiche obduziert. Spaziergänger hatten am Sonntag bei Langenweißenbach die Leiche der 39 Jahre alten Frau aus Zwickau entdeckt. Nach ihr war bereits am Samstag mit Hunden und einem Polizeihubschrauber gesucht worden, weil sie nach einem Familienbesuch nicht zu Hause angekommen war.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal