Sie sind hier: Home > Regional >

Auto gerät auf Gegenspur: Drei Schwerverletzte bei Wolgast

Wolgast  

Auto gerät auf Gegenspur: Drei Schwerverletzte bei Wolgast

28.05.2020, 16:21 Uhr | dpa

Auto gerät auf Gegenspur: Drei Schwerverletzte bei Wolgast. Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 111 bei Wolgast (Vorpommern-Greifswald) sind am Donnerstag drei Menschen schwer verletzt worden. Eine 84-jährige Autofahrerin kam mit ihrem Kleinwagen auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen zwei Fahrzeuge, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die Rentnerin, ein 35 Jahre alter Kleinbusfahrer und die 61-jährige Autofahrerin des dritten Fahrzeugs wurden schwer verletzt. Die nördliche Zufahrt zur Insel Usedom war zwei Stunden gesperrt. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden. Warum die Rentnerin auf die Gegenfahrbahn kam, war zunächst unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal