Sie sind hier: Home > Regional >

Hoher Sachschaden bei Stallbrand: Kein Nutztier verletzt

Drochtersen  

Hoher Sachschaden bei Stallbrand: Kein Nutztier verletzt

01.06.2020, 08:42 Uhr | dpa

Hoher Sachschaden bei Stallbrand: Kein Nutztier verletzt. Feuerwehr im Einsatz

Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Beim Brand eines Stalls ist am Sonntag im Kreis Stade ein hoher Sachschaden entstanden. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf 300 000 Euro, wie die Beamten mitteilten. Fünf Kälber und einen Hund konnte der Eigentümer des Hofes in Hüll noch rechtzeitig aus dem Gebäude ins Freie lassen.

Als die ersten der 150 Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Gebäude. Das Übergreifen des Brandes auf ein angrenzendes Wohnhaus konnte verhindert werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal