Sie sind hier: Home > Regional >

Verkehrssenatorin: Gespräche über Taxen am BER kurz vor Ende

Schönefeld  

Verkehrssenatorin: Gespräche über Taxen am BER kurz vor Ende

04.06.2020, 14:13 Uhr | dpa

Verkehrssenatorin: Gespräche über Taxen am BER kurz vor Ende. Regine Günther

Regine Günther (parteilos), Verkehrssenatorin. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Am neuen Hauptstadtflughafen BER werden nach Überzeugung von Verkehrssenatorin Regine Günther auch Berliner Taxen im Einsatz sein. Die Berliner Verkehrsverwaltung sei weiter in Gesprächen mit dem Landkreis und dem Verkehrsministerium in Potsdam, sagte die Grünen-Politikerin am Donnerstag bei der Plenarsitzung des Abgeordnetenhauses. "Es gibt den Entwurf einer Vereinbarung, in der eine Zahl der Taxen drinsteht", sagte Günther. "Wir sind kurz davor." Sie werde gerne weiter darüber berichten, wenn in den kommenden Wochen ein Ergebnis erreicht sei. Die Eröffnung des neuen Flughafens BER ist nach mehreren geplatzten Terminen nun für Ende Oktober geplant.

Der Streit um die Frage, welche Taxen den neuen Hauptstadtflughafen anfahren dürfen, dauert schon lange. Dabei geht es im Kern darum, wie viele Taxen aus Berlin der Landkreis Dahme-Spreewald dort zulassen will, der auf eine Begrenzung besteht.

Schönefeld ist für Berliner Taxifahrer tabu, seit der Landkreis vor gut sieben Jahren eine entsprechende Vereinbarung gekündigt hat. Berlin verbannte daraufhin die Fahrer aus dem Nachbarlandkreis vom Flughafen Tegel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal