Sie sind hier: Home > Regional >

Boote ausgebrannt: Ursache wohl Betankungsfehler

Helgoland  

Boote ausgebrannt: Ursache wohl Betankungsfehler

05.06.2020, 13:14 Uhr | dpa

Boote ausgebrannt: Ursache wohl Betankungsfehler. Einsatz Feuerwehr

Ein Feuerwehrmann hält eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr" in der Hand. Foto: picture alliance / dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Ursache für den Brand zweier Boote im Nord-Ost-Hafen der Hochseeinsel Helgoland ist vermutlich ein Betankungsfehler gewesen. Bei dem Sportboot und dem danebenliegenden Segelschiff entstand durch das Feuer Totalschaden im sechsstelligen Bereich, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der Eigentümer des Sportbootes habe sich leicht verletzt, als er das Feuer am Donnerstagnachmittag zu löschen versucht habe. Er sei ins Inselkrankenhaus gebracht worden. Die Wasserschutzpolizei Helgoland habe die Ermittlungen aufgenommen.

Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, war der Verletzte nach ihren Angaben vom Donnerstag bereits aus dem Gefahrenbereich in Sicherheit gebracht worden. Das Feuer sei nach etwa einer Stunde gelöscht gewesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal