Sie sind hier: Home > Regional >

Herannahendes Auto erschreckt 91-Jährige: Schwer verletzt

Mendig  

Herannahendes Auto erschreckt 91-Jährige: Schwer verletzt

15.06.2020, 06:18 Uhr | dpa

Herannahendes Auto erschreckt 91-Jährige: Schwer verletzt. Ein Krankenwagen mit Blaulicht

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein herannahendes Auto hat eine 91 Jahre alte Fußgängerin in Mendig (Kreis Mayen-Koblenz) so sehr erschreckt, dass sie zu Boden stürzte und sich schwer verletzte. Nach Angaben der Polizei bemerkte der Fahrer den Sturz. Er hielt zunächst kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne der Seniorin zu helfen, wie ein Sprecher sagte. Nach Aussagen von Zeugen soll es sich bei dem Wagen um einen schwarzen SUV gehandelt haben.

Den Angaben zufolge erschreckte sich die Frau, als der Wagen im Zentrum von Mendig auf Höhe des Gehwegs, auf dem die Seniorin unterwegs war, eine Engstelle auf der Fahrbahn umfuhr - auf dem rechten Gehweg. Sie Frau lief auf dem linken Fußweg. Die Beamten suchen nun nach weiteren Zeugen des Vorfalls am Sonntagnachmittag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: