Sie sind hier: Home > Regional >

Hitlergruß vor Abgeordneten-Büro: Beschleunigtes Verfahren

Plauen  

Hitlergruß vor Abgeordneten-Büro: Beschleunigtes Verfahren

16.06.2020, 11:55 Uhr | dpa

Hitlergruß vor Abgeordneten-Büro: Beschleunigtes Verfahren. Justitia-Statue

Die Statue der Justitia steht mit einer Waage und einem Schwert in der Hand-. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein 43 Jahre alter Mann, der in der vorigen Woche vor einem Abgeordneten-Büro der Grünen in Plauen den Hitlergruß gezeigt haben soll, muss sich in einem beschleunigten Verfahren dafür verantworten. Wie die Staatsanwaltschaft Zwickau am Dienstag mitteilte, wurde ein Prozesstermin für den 26. Juni festgelegt. Der mehrfach vorbestrafte Mann habe eine Mitarbeiterin des Büros und deren Sohn am vorigen Donnerstag als "Alibi-Hippies" bezeichnet und dann seinem Arm zu dem verbotenen Gruß gehoben. Dazu habe er "Heil Hitler, ihr Ökotäter!" gerufen. Danach habe er noch gegen die Scheibe des Büros gespuckt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal