Sie sind hier: Home > Regional >

Strandzugang überwiegend ohne Strandticket möglich

Scharbeutz  

Strandzugang überwiegend ohne Strandticket möglich

16.06.2020, 13:48 Uhr | dpa

Strandzugang überwiegend ohne Strandticket möglich. Ostseestrand Eckernförde

Geschlossene Strandkörbe stehen am Strand der Ostsee. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Tagesgäste müssen in den meisten Ostseeorten in Schleswig-Holstein weiterhin keinen Strandplatz reservieren. Ein Strandzugangssystem ist bislang nur in der Lübecker Bucht mit den Orten Scharbeutz, Haffkrug, Sierksdorf, Neustadt in Holstein, Pelzerhaken und Rettin geplant, wie die Ostsee Holstein Tourismus am Dienstag mitteilte. In allen anderen Orten sei der Strandzugang ohne Voranmeldung möglich.

An der Lübecker Bucht tummelten sich traditionell viele Menschen, gerade deshalb sei hier ein Strandticket-System für Tagesgäste geplant. Einwohner der beteiligten Küstenorte, Urlauber und Zweitwohnungsbesitzer sind den Angaben zufolge nicht betroffen. Ihnen ist jederzeit ein Strandzugang garantiert.

Strandtickets in den teilnehmenden Orten werden den Angaben zufolge frühestens Ende Juni bis Mitte September 2020 buchbar sein. Das Strandticket soll dabei weniger eine Einschränkung sein, sondern ein Mehrwert, den Tagestouristen in der Lübecker Bucht bekommen sollen.

Auch für Tagestouristen sei es von Vorteil, schon vor der Abfahrt zu wissen, ob ein Strandbesuch noch unbeschwert möglich ist oder ob hier schon zu viele Menschen vor Ort sind, sagte der Vorstand der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, André Rosinski.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal