Sie sind hier: Home > Regional >

Beim Einfädeln übersehen: Laster schiebt Auto vor sich her

Zwickau  

Beim Einfädeln übersehen: Laster schiebt Auto vor sich her

17.06.2020, 08:22 Uhr | dpa

Ein betrunkener Lastwagenfahrer hat in Zwickau ein einfädelndes Auto übersehen und rund 30 Meter vor sich hergeschoben. Der 56-Jährige war mit seinem Fahrzeug auf der linken Spur einer Straße in der Innenstadt unterwegs, als eine 50 Jahre alte Frau mit ihrem Wagen am Ende der rechten Fahrspur vor ihm nach dem Reißverschlussprinzip einscherte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der Fahrer bemerkte den Wagen am Dienstag zunächst nicht und schob ihn vor sich her. Die Autofahrerin blieb dabei unverletzt. Ein Atemalkoholtest bei dem 56-Jährigen ergab später einen Wert von 1,14 Promille. Die Polizei ermittelt nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 15 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal