Sie sind hier: Home > Regional >

Ex-Freundin erschossen: Prozessbeginn in Zweibrücken

Zweibrücken  

Ex-Freundin erschossen: Prozessbeginn in Zweibrücken

18.06.2020, 12:40 Uhr | dpa

Ex-Freundin erschossen: Prozessbeginn in Zweibrücken. Justitia-Statue

Die Statue der Justitia ziert den Gerechtigkeitsbrunnen auf dem Frankfurter Römerberg. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Vor dem Amtsgericht in Zweibrücken hat der Prozess gegen einen Mann begonnen, der seine ehemalige Freundin erschossen haben soll. Das teilte ein Justizsprecher in der pfälzischen Stadt am Donnerstag mit. Der Beschuldigte muss sich unter anderem wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Der Anklage zufolge waren der damals 48-Jährige und die Frau im Oktober 2019 in der Wohnung des Mannes in Zweibrücken, als sich der tödliche Schuss löste. Am nächsten Tag meldete sich der Angeklagte bei der Polizei. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte vermindert schuldfähig war, weil er in erheblichem Maße Alkohol getrunken habe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal