Sie sind hier: Home > Regional >

Appell der Polizei Gütersloh: Versammlungen anmelden

Rheda-Wiedenbrück  

Appell der Polizei Gütersloh: Versammlungen anmelden

18.06.2020, 15:57 Uhr | dpa

Appell der Polizei Gütersloh: Versammlungen anmelden. Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht

Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach mehreren Demonstrationen von empörten Eltern in Rheda-Wiedenbrück hat die Polizei an die Teilnehmer appelliert, die Versammlungen anzumelden. Das teilte die Kreispolizei am Donnerstag mit. Der Kreis hatte nach einem Corona-Ausbruch unter der Belegschaft beim Schlachtbetrieb Tönnies Schulen und Kitas bis zu den Sommerferien geschlossen. Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU) hatte von einer reinen Vorsichtsmaßnahme gesprochen. Um zu protestieren, versammelten sich mehrere Dutzend Lehrer und Eltern vor dem Tönnies-Werk und auch vor einem Privathaus der Unternehmer-Familie.

Die Polizei sei bei einer ordnungsgemäßen Anmeldung verpflichtet, eine Versammlung oder Demonstration auch zu schützen, hieß es in der Mitteilung. Allerdings seien die Einschränkungen der Corona-Schutzverordnung zu beachten. Wer eine Versammlung nicht anmelde, müsse mit einer Anzeige rechnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal