Sie sind hier: Home > Regional >

Ausstellung zum Kriegsende in Prenzlau

Prenzlau  

Ausstellung zum Kriegsende in Prenzlau

20.06.2020, 16:41 Uhr | dpa

An die Folgen des Zweiten Weltkrieges in Brandenburg erinnert seit Samstag in Prenzlau (Uckermark) eine Ausstellung im Rahmen des Kulturland-Themenjahres "Krieg und Frieden". Unter dem Titel "In Trümmern. Prenzlau 1945 - gerettet. bewahrt. erinnert" werden eindrücklich das Ausmaß der Zerstörungen und die langfristigen Folgen für die kulturelle Identität einer ganzen Region gezeigt, wie Kulturstaatssekretär Tobias Dünow laut Mitteilung sagte.

Mit dem Themenjahr soll zur Diskussion über die Entwicklung in den vergangenen 75 Jahren in Brandenburg angeregt werden. In Zusammenarbeit mit dem Museumsverband des Landes werden im Dominikanerkloster Prenzlau erstmals jüngst wiederentdeckte historische Aufnahmen präsentiert, die kurz vor Kriegsende entstanden.

Einer der Schwerpunkte im Kulturland-Themenjahr wird zudem die Ausstellung "Potsdamer Konferenz 1945 - die Neuordnung der Welt" im Schloss Cecilienhof sein, die am kommenden Dienstag öffnet. Das Land unterstützt das diesjährige Programm mit rund 325 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal