Sie sind hier: Home > Regional >

Hochwasser-Alarm im Norden Tschechiens

Frydlant  

Hochwasser-Alarm im Norden Tschechiens

20.06.2020, 19:51 Uhr | dpa

Heftige Regenfälle haben im Norden Tschechiens zu Hochwasser-Alarm geführt. An der Wittig, einem Nebenfluss der Lausitzer Neiße, galt die höchste Warnstufe, wie am Samstag aus Daten des staatlichen Wetterdienstes CHMU hervorging. In Frydlant (Friedland) im Isergebirge trat ein Krisenstab zusammen. Die Feuerwehr versuchte dort, das Flussufer mit Sandsäcken zu befestigen. Die Stadt liegt knapp 20 Kilometer östlich von Zittau. In manchen ufernahen Gebieten wurde sicherheitshalber der Strom abgestellt. Die Gemeinde Visnova (Weigsdorf) an der polnischen Grenze war von der Außenwelt abgeschnitten, weil alle Zufahrtsstraßen überflutet waren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal