Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei chauffiert ausgebüxte Hündin zur Wache

Helmstedt  

Polizei chauffiert ausgebüxte Hündin zur Wache

21.06.2020, 13:07 Uhr | dpa

Polizei chauffiert ausgebüxte Hündin zur Wache. Ausgebüxte Hündin

Eine Hündin sitzt auf dem Rücksitz in einem Polizeifahrzeug in Helmstedt. Foto: Polizei Helmstedt/dpa (Quelle: dpa)

Die Polizei hat im Landkreis Helmstedt eine ausgebüxte Hündin auf der Rücksitzbank des Streifenwagens zur Polizeiwache chauffiert. Der Vierbeiner war am Samstag mitten auf einer Straße in Emmerstedt unterwegs, etliche Autos mussten ihm ausweichen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine Frau fing die Hündin ein und rief die Polizei.

Als Katzenbesitzerin könne sie das Tier aber nicht aufnehmen, ließ sie die Beamten wissen. So nahm die acht Jahre alte Hundedame freudig auf dem Rücksitz des Polizeiautos Platz und genoss laut Polizeiangaben die Fahrt durch die Stadt. In der Wache wurde die Hündin mit Wasser und Leckerlies versorgt. Kurz darauf rief der Hundebesitzer an und nahm sein Tier wohlbehalten in Empfang.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal