Sie sind hier: Home > Regional >

Mutmaßlicher Messerstecher von Rüsselsheim stellt sich

Rüsselsheim am Main  

Mutmaßlicher Messerstecher von Rüsselsheim stellt sich

22.06.2020, 17:39 Uhr | dpa

Mutmaßlicher Messerstecher von Rüsselsheim stellt sich. Blaulicht Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach einer Auseinandersetzung mit zwei Verletzten in Rüsselsheim hat sich der mutmaßliche Messerstecher am Sonntagabend der Polizei gestellt. Der 25 Jahre alte Mann kam wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in Darmstadt mitteilten. Von einem möglichen Komplizen fehlte weiterhin jede Spur. "Die Fahndung läuft auf Hochtouren", sagte ein Polizeisprecher.

Der 25-jährige Syrer soll am Freitagabend in der Innenstadt von Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau) einen 20 Jahre alten Mann schwer und eine 25 Jahre alte Frau durch Messerstiche leicht verletzt haben. Vorangegangen war eine Auseinandersetzung auf der Straße, an der nach ersten Erkenntnissen vier Menschen beteiligt gewesen sein sollen. Die Hintergründe zu der Bluttat sind weiterhin unklar. Die Kriminalpolizei prüft, ob es möglicherweise um Drogengeschäfte ging.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal