Sie sind hier: Home > Regional >

Schlag gegen Schwarzarbeit bei Gerüstbauern

Bremerhaven  

Schlag gegen Schwarzarbeit bei Gerüstbauern

23.06.2020, 12:17 Uhr | dpa

Schlag gegen Schwarzarbeit bei Gerüstbauern. Blaulicht der Polizei

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Zoll und Polizei sind am Dienstag gegen Schwarzarbeit bei Gerüstbauern in und um Bremerhaven vorgegangen. 13 Wohn- und Geschäftsgebäude in Bremerhaven, Bremen, Cloppenburg, Geestland und Hamburg seien seit den Morgenstunden durchsucht worden, teilte das Hauptzollamt Bremen mit.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bremen werde gegen eine Gruppe von derzeit fünf Beschuldigten ermittelt. Sie sollen Gerüstbauaufträge mit Arbeitskräften durchgeführt haben, die nicht ordnungsgemäß sozialversichert waren und keinen Mindestlohn erhielten, sagte ein Sprecher. Es bestehe der Verdacht des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelten. Angaben zur Schadenshöhe wurden nicht gemacht.

Den Angaben nach waren 160 Zollbeamte der Hauptzollämter Bremen, Oldenburg, Hamburg, Kiel und Hannover im Einsatz, dazu Polizisten und Spezialeinsatzkräfte der Polizei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal