Sie sind hier: Home > Regional >

Streit unter Großfamilien führt zu Polizeieinsätzen

Mönchengladbach  

Streit unter Großfamilien führt zu Polizeieinsätzen

28.06.2020, 15:27 Uhr | dpa

Streit unter Großfamilien führt zu Polizeieinsätzen. Polizei Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Rund 60 Mitglieder einer Großfamilie sind am Samstagabend in Mönchengladbach untereinander derart in Streit geraten, dass die Polizei die Auseinandersetzung schlichten musste. Elf Personen kamen in Gewahrsam, nachdem sie gewalttätig aufeinander losgegangen waren, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zivilbeamte hatten zusätzliche Polizeikräfte anfordern müssen, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Zu Verletzten gab es zunächst keine Angaben.

Bereits am Freitagabend waren Mitglieder zweier unterschiedlicher Großfamilien in der Nähe des Bahnhofs massiv aneinandergeraten. Hier mussten Beamte der Polizei und Bundespolizei gemeinsam mit dem Ordnungsamt einschreiten. Die Hintergründe der Streitigkeiten war laut Polizei noch unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: