Sie sind hier: Home > Regional >

Gleiche Einmündung: Zwei Abbiege-Unfälle kurz hintereinander

Grafenau  

Gleiche Einmündung: Zwei Abbiege-Unfälle kurz hintereinander

30.06.2020, 22:25 Uhr | dpa

Gleiche Einmündung: Zwei Abbiege-Unfälle kurz hintereinander. Unfall-Warndreieck

Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

An der Einmündung einer Landesstraße in Grafenau (Landkreis Böblingen) sind am frühen Dienstagabend kurz hintereinander zwei Abbiege-Unfälle passiert. Im ersten Fall wurde eine 17 Jahre alte Motorradfahrerin schwer verletzt, im zweiten Fall blieben die Fahrer unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

Die 17-Jährige wollte nach rechts einbiegen. Ein nachfolgender 24-jähriger Autofahrer habe sie übersehen und sei auf das Motorrad aufgefahren, so die Polizei. Die 17-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wenige Augenblicke später habe ein 25-Jähriger mit seinem Auto nach links abbiegen wollen und dabei einen entgegenkommenden Wagen übersehen. Es kam zur Kollision. Die Fahrer blieben unverletzt, aber ihre Wagen waren nicht mehr fahrtauglich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal