Sie sind hier: Home > Regional >

Haftbefehl nach Messerattacke: Nachbarschaftsstreit

Lathen  

Haftbefehl nach Messerattacke: Nachbarschaftsstreit

01.07.2020, 12:37 Uhr | dpa

Haftbefehl nach Messerattacke: Nachbarschaftsstreit. Polizei

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa (Quelle: dpa)

Nach einer Messerattacke gegen einen jungen Mann in Lathen im Emsland soll am Mittwoch über einen Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter entschieden werden. Am späten Dienstagabend hatte der 53 Jahre alte Mann offenbar einen 24-Jährigen lebensgefährlich mit einem Messer verletzt. Das Opfer schwebe weiter in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher.

Hintergrund der Tat ist ein Nachbarschaftsstreit. Bei dem Opfer handelt es sich um den Bruder des Nachbarn des 53-Jährigen. Vor dem Messerangriff hatte es im Laufe des Tages schon mehrere Polizeieinsätze wegen Streitigkeiten unter den Nachbarn gegeben. Dabei ging es um Ruhestörung, Sachbeschädigung und Bedrohungen. Die Beamten konnten die Situation jeweils wieder beruhigen, bis der Streit am Abend eskalierte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal