Sie sind hier: Home > Regional >

Pflegekräfte mit Messer attackiert: Patient angeschossen

Werneck  

Pflegekräfte mit Messer attackiert: Patient angeschossen

01.07.2020, 16:45 Uhr | dpa

Pflegekräfte mit Messer attackiert: Patient angeschossen. Polizist-Illustration

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Die Polizei hat vor dem Bezirkskrankenhaus im unterfränkischen Werneck einen Patienten angeschossen, der zuvor in der Klinik mit einem Messer auf Pflegekräfte losgegangen war. Bei dem Einsatz sei der 29-Jährige am Bein verletzt worden, teilte die Polizei am Mittwoch in Würzburg mit. Als die Polizisten eintrafen, habe sich der Patient vor der Klinik befunden - und das Messer gegen die Beamten gerichtet. Weil er die Waffe nicht fallen lassen wollte und weiter bedrohlich auf die Einsatzkräfte zugegangen sei, habe einer der Polizisten geschossen, hieß es.

Gefahr für die Bevölkerung bestand nach Auskunft der Ermittler nicht. Neben der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ermittelt auch das Bayerische Landeskriminalamt. Bei der Klinik handelt es sich um ein Krankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal