Sie sind hier: Home > Regional >

Füssener müssen Leitungswasser abkochen

Füssen  

Füssener müssen Leitungswasser abkochen

01.07.2020, 19:19 Uhr | dpa

Wegen eines Bakteriums, das zu Durchfall und Erbrechen führen kann, müssen Menschen im schwäbischen Füssen das Leitungswasser abkochen. Bei einer Wasserprobe seien sogenannte Enterokokken nachgewiesen worden, teilte die Stadt am Mittwochabend mit. Unter Abkochen des Wassers sei zu verstehen, es mindestens drei Minuten lang auf 100 Grad Celsius zu erhitzen, um Keime und Mikroorganismen abzutöten. Beim Baden und Duschen bestehe nur ein geringes Restrisiko, sofern kein Wasser geschluckt werde. Die Warnung gelte auch für den Ortsteil Holz und die Gemeinde Eisenberg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal