Sie sind hier: Home > Regional >

Wolfsangriffe: 210 Nutztiere im ersten halben Jahr getötet

Magdeburg  

Wolfsangriffe: 210 Nutztiere im ersten halben Jahr getötet

02.07.2020, 06:37 Uhr | dpa

Wolfsangriffe: 210 Nutztiere im ersten halben Jahr getötet. Wolf

Ein Wolf. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres sind in Sachsen-Anhalt nach Zahlen von Experten 213 Nutztiere durch Wolfsangriffe getötet worden. Der Großteil davon waren Schafe, wie aus der Statistik über Nutztierrisszahlen des Wolfskompetenzzentrums Sachsen-Anhalt hervorgeht. 2019 waren es im gesamten Jahr 247 getötete Nutztiere. Im Monitoringjahr 2018/19 konnten in Sachsen-Anhalt 15 Rudel und 2 Paare mit einer Mindestzahl von 104 Tieren nachgewiesen werden.

Das Land zahlt Tierhaltern bei Wolfsangriffen eine Entschädigung. Im vergangenen Jahr wurden für 26 sogenannte Rissentschädigungen etwa 19 500 Euro an Schadensausgleich gezahlt, wie das Umweltministerium mitteilte. Für Präventionsmaßnahmen, also beispielsweise den Bau von Zäunen, wurden für 163 Antragsteller rund 975 800 Euro bewilligt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal