Sie sind hier: Home > Regional >

Weniger Asylbewerber bekamen 2019 Hilfen vom Staat

Hamburg  

Weniger Asylbewerber bekamen 2019 Hilfen vom Staat

02.07.2020, 15:56 Uhr | dpa

Die Zahl der Menschen, die in Hamburg als Asylbewerber Geld- und Sachleistungen erhalten, ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken. Am Jahresende 2019 bezogen in Hamburg knapp 9700 Menschen Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, wie das Statistikamt Nord am Dienstag mitteilte. Das sind 14 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. 57 Prozent der Unterstützten stammten demnach aus Asien (ohne Türkei und Russland).

Ausländer, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ((Bamf) die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft erhalten haben oder als asylberechtigt anerkannt sind, sind den Angaben zufolge in den Zahlen nicht enthalten. Sie erhalten bei Bedürftigkeit andere Sozialleistungen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal