Sie sind hier: Home > Regional >

Erneuter Einspruch von Preußen Münster gegen Niederlage

Münster  

Erneuter Einspruch von Preußen Münster gegen Niederlage

04.07.2020, 11:12 Uhr | dpa

Erneuter Einspruch von Preußen Münster gegen Niederlage. Die Eckfahne mit dem Preußen-Adler weht auf dem Spielfeld

Die Eckfahne mit dem Preußen-Adler weht auf dem Spielfeld. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Drittliga-Absteiger Preußen Münster versucht sein Glück mit einem weiteren Einspruch gegen ein verlorenes Punktspiel. Die Westfalen legten Einspruch gegen das 0:3 am Mittwoch beim SV Meppen ein. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstag mit. Die Preußen waren gegen den Wiederbeginn der Saison nach der Corona-Pause und legen daher seitdem gegen jede Niederlage Einspruch ein. Das Gründungsmitglied der Bundesliga argumentiert, dass gegen die Grundsätze des Fair Play und der Chancengleichheit verstoßen worden sei.

Münster beklagt dabei unter anderem, dass das Team von Trainer Sascha Hildmann erst Ende Mai wieder ins Mannschaftstraining einsteigen durfte, andere Teams aber wieder früher normal trainiert hätten. Bislang hatte die Preußen mit ihren Einsprüchen keinen Erfolg. Nach dem 0:3 gegen Meppen ist der Abstieg des Clubs in die Regionalliga perfekt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal