Sie sind hier: Home > Regional >

Touristen aus dem Kreis Gütersloh dürfen wieder nach MV

Gütersloh  

Touristen aus dem Kreis Gütersloh dürfen wieder nach MV

07.07.2020, 11:37 Uhr | dpa

Nachdem im Kreis Gütersloh die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner deutlich unter den Grenzwert von 50 gesunken ist, dürfen Touristen aus diesem Kreis ohne Auflagen wieder nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. Dies geht aus dem täglichen Bericht des Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) hervor, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Hintergrund dafür sind Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI), nach denen in diesem Kreis die Zahl der Neuinfektionen unter die Grenze gesunken ist, die als Maß für das Verbot der Einreise zum Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern gilt. Das bedeutet, dass die Bewohner aus dem Kreis Gütersloh keinen Beleg mehr dafür brauchen, dass sie negativ auf eine Corona-Infektion getestet wurden.

Nach RKI-Angaben lag die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag bei 35,4. Am Vortag war diese Infektionskennziffer noch bei 50,5 und damit knapp über der Grenze. Zum Höhepunkt des Corona-Ausbruchs bei Tönnies lag der Wert bei 270,2. Erste Reisebeschränkungen für Touristen aus dem Kreis Gütersloh wurden in Mecklenburg-Vorpommern am 20. Juni ausgesprochen.

Damit gibt es den Lagus-Angaben zufolge derzeit keinen Kreis oder keine kreisfreie Stadt in Deutschland, in denen die Infektionszahlen über dem Grenzwert liegen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal