Sie sind hier: Home > Regional >

Leiche in der Kinzig: Keine Hinweise auf Gewaltverbrechen

Hanau  

Leiche in der Kinzig: Keine Hinweise auf Gewaltverbrechen

07.07.2020, 16:47 Uhr | dpa

Leiche in der Kinzig: Keine Hinweise auf Gewaltverbrechen. Absperrung

Polizeiabsperrband ist zu sehen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Rund zehn Tage nach dem Fund einer Männerleiche in der Kinzig in Hanau geht die Polizei weiter nicht von einem Gewaltverbrechen aus. Die Leiche des 48-jährigen Mannes aus Hanau sei am vergangenen Freitag obduziert worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Demnach sei der Mann ertrunken. Hinweise auf Fremdeinwirkung gebe es nicht.

Die Leiche war am 25. Juni entdeckt worden. Der Tote hatte nach den Angaben der Polizei noch nicht lange im Wasser gelegen. Laut Polizeisprecher seien die Ermittlungen nun zunächst abgeschlossen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal