Sie sind hier: Home > Regional >

Familie rettet sich auf A20 aus brennendem Auto

Grimmen  

Familie rettet sich auf A20 aus brennendem Auto

07.07.2020, 23:03 Uhr | dpa

Familie rettet sich auf A20 aus brennendem Auto. Feuerwehrwagen

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine Familie hat sich auf der Autobahn 20 im Kreis Vorpommern-Rügen aus einem brennenden Wagen retten müssen. Die Flammen zerstörten das Fahrzeug komplett. Das Auto habe am Dienstag zwischen den Anschlussstellen Grimmen und Trebeltal plötzlich angefangen zu brennen, teilte die Polizei mit. Dem 52 Jahre alten Autofahrer gelang es noch, den Wagen auf den Standstreifen zu fahren. Gemeinsam mit seiner 38-jährigen Lebensgefährtin und den Kindern im Alter von 11 und 12 Jahren verließ er das Auto. Beim Eintreffen der Polizei brannte es in voller Ausdehnung. Die Autobahn war während der Lösch- und Bergungsarbeiten an der Stelle für etwa 45 Minuten voll und weitere eineinhalb Stunden halbseitig gesperrt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal