Sie sind hier: Home > Regional >

Frauen zur Prostitution gezwungen: Zwei Festnahmen

Offenbach am Main  

Frauen zur Prostitution gezwungen: Zwei Festnahmen

08.07.2020, 17:19 Uhr | dpa

Frauen zur Prostitution gezwungen: Zwei Festnahmen. Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen des Verdachts der Zwangsprostitution hat die Polizei in Offenbach einen 41-jährigen Barbesitzer und eine 35-Jährige festgenommen. "Ihnen wird unter anderem Zuhälterei sowie Zwangsprostitution vorgeworfen", erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Der Mann soll mehrere junge Frauen gezwungen haben, sich im Rhein-Main-Gebiet zu prostituieren und nahezu die kompletten Einkünfte abzugeben. Die Beschuldigte habe als "Aufpasserin" fungiert und die Opfer überwacht.

Eine Zahl der betroffenen Frauen nannten die Ermittler nicht. Staatsanwaltschaft und Polizei suchen mögliche weitere Opfer. Laut den Ermittlern waren in dem Fall Anfang Juli 18 Immobilien in Offenbach, Friedrichsdorf, Bottrop sowie in Frankfurt mit Spezialeinsatzkräften durchsucht worden. Die Verdächtigen wurden verhaftet. Neben hochwertigem Goldschmuck hätten die Beamten Uhren, Bargeld, Drogen, ein Motorrad und ein Magazin mit scharfer Munition sichergestellt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal