Sie sind hier: Home > Regional >

Trotz Warnungen: Frau verlor bei Liebesbetrug 22 000 Euro

Neubrandenburg  

Trotz Warnungen: Frau verlor bei Liebesbetrug 22 000 Euro

14.07.2020, 14:09 Uhr | dpa

Trotz Warnungen: Frau verlor bei Liebesbetrug 22 000 Euro. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Mecklenburg-Vorpommern ist ein weiterer Fall von Liebesbetrug (love scamming) bekannt geworden. Wie die Polizei mitteilte, hat eine 48-Jährige aus der Nähe von Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) rund 22 000 Euro an einen angeblichen Marokkaner verloren. Der Betrüger habe der Frau über ein soziales Netzwerk eine Liebesbeziehung vorgetäuscht. Nachdem er ihr Vertrauen gewonnen hatte, habe der Mann angegeben, dass er ein hohes Erbe antreten kann, dafür aber auch Kosten tragen müsse.

Die Frau habe ihm dafür 22 000 Euro ins Ausland überwiesen. Erst danach waren der Frau Zweifel gekommen und sie hatte den Fall am Montag in Ribnitz-Damgarten angezeigt. Etwas schneller waren einer Frau in Malchin (Mecklenburgische Seenplatte) Zweifel an ihrem "Liebhaber" aus der Ferne gekommen. Der Mann habe über soziale Netzwerke mitgeteilt, er sei als Deutsch-Amerikaner beim Militär in Syrien stationiert und habe "1,8 Millionen Dollar als Auszeichnung erhalten". Dies wolle er ihr nach Deutschland schicken. Zuvor sollte die Frau aber 5000 Euro senden, damit das Paket auch zugestellt werden könne. Das zeigte die 68-Jährige an.

Im Osten Mecklenburg-Vorpommerns waren zuletzt trotz häufiger Warnungen der Polizei eine ganze Reihe solcher Liebesbetrügereien bekannt geworden. Dabei hatten mehrere Frauen und ein 90-Jähriger rund 200 000 Euro eingebüßt, wie vor wenigen Tagen bekannt wurde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: