Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Grenzöffnung: Geschäft der Grenzhändler läuft wieder

Harrislee  

Nach Grenzöffnung: Geschäft der Grenzhändler läuft wieder

15.07.2020, 08:41 Uhr | dpa

Nach Grenzöffnung: Geschäft der Grenzhändler läuft wieder. Einkaufswagen stehen vor dem Supermarkt "Poetzsch"

Einkaufswagen stehen vor dem Supermarkt "Poetzsch". Foto: Birgitta von Gyldenfeldt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Grenzhändler auf schleswig-holsteinischer Seite an der deutsch-dänischen Grenze sind einen Monat nach der Wiederöffnung der Grenze zufrieden mit dem Anlaufen des Geschäfts. Die Kunden seien zunächst verhalten in die Läden gekommen und "dann sehr bombastisch", sagte Bernd Christiansen, Geschäftsführer der Grenzwarenvertriebsgesellschaft, zu der die Grenzmärkte Poetzsch und Otto Duborg gehören, der Deutschen Presse-Agentur. Auch die Umsatzzahlen seien gut. Vor allem Getränke und auch Tabakwaren - auf diese wurden in Dänemark jüngst die Steuern erhöht - würden verstärkt nachgefragt.

Der Geschäftsführer von Fleggaard, Lars Mose Iversen, sagte nach Angaben des dänischen Rundfunksenders DR, man könne feststellen, dass man wieder auf dem gleichen Niveau wie vor Corona sei.

Auch im Skandinavian Park haben sich die Umsätze wieder normalisiert, wie Marktleiter Sven Johannsen der dpa sagte. Noch fehlten allerdings die Kunden aus Norwegen und Schweden, die hier auch einen großen Teil der Kundschaft ausmachten. Die erheblichen Umsatzausfälle aufgrund der geschlossenen Grenzen seien aber nicht aufzuholen.

Trotz des aktuell gut laufenden Geschäfts rechnet auch Christiansen nicht damit, das eigentlich anvisierte Ergebnis erreichen zu können. Diesem liefe man deutlich hinterher. Wenn das Geschäftsjahr ausgeglichen abgeschlossen werden könne, sei dies gut. Vor den Märkten entstehen teils lange Schlangen mit wartenden Kunden. Auf den Kundenansturm haben die Grenzhändler reagiert, Hygienekonzepte sowie Abstandsregeln eingeführt. Zudem hätten die Märkte Otto Duborg und Poetzsch beispielsweise von 7.00 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet, sagte Christiansen. Dies entspreche den Öffnungszeiten des nahen Grenzüberganges Padborgs.

Der Fleggaard-Markt im gleichen Gewerbegebiet in Harrislee hat montags bis samstags rund um die Uhr geöffnet. Auch im Skandinavian Park in Handewitt können Kunden Montag bis Samstag aktuell 24 Stunden täglich einkaufen gehen. An den Sonntagen haben ebenfalls viele Grenzshops geöffnet.

Drei Monate lang bis Mitte Juni konnte die Grenze zwischen Dänemark und Schleswig-Holstein aufgrund der Pandemie nur mit einem triftigen Grund passiert werden - der beliebte Einkaufstourismus gehörte nicht dazu. Die Umsätze brachen nach früheren Angaben Christiansens um 80 bis 85 Prozent ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: