Sie sind hier: Home > Regional >

Rad-Sprinter Greipel peilt Start bei der Tour de France an

Rostock  

Rad-Sprinter Greipel peilt Start bei der Tour de France an

15.07.2020, 14:16 Uhr | dpa

Rad-Sprinter Greipel peilt Start bei der Tour de France an. André Greipel

André Greipel (M) in Aktion. Foto: Yuzuru Sunada/BELGA/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der deutsche Radprofi André Greipel peilt bei seinem Team Israel Start-Up Nation einen weiteren Start bei der Tour de France an. Dies sagte der elfmalige Etappensieger beim größten Radrennen der Welt dem Portal "Cyclingnews" (Mittwoch). "Ich hoffe, dass ich im Tour-Aufgebot sein kann. Das ist auch der Grund, warum ich mich für Vorbereitungsrennen in Frankreich entschieden habe", sagte Greipel, der an diesem Donnerstag 38 Jahre alt wird.

Dem Routinier kam die coronabedingte Pause insofern entgegen, da er nach einem Sturz mehr Zeit zur Regeneration hatte. Greipel hatte sich im Februar die Schulter gebrochen. Die World Tour der Radprofis ist seit Mitte März unterbrochen und soll ab 1. August fortgesetzt werden. Der Tour-Start ist für 29. August in Nizza geplant.

Bei der Tour im vergangenen Jahr war der Rostocker mit dem Außenseiter-Team Arkéa-Samsic weit weg von Sprintsiegen. Doch auch nach einigen Rückschlägen fühlt sich Greipel noch immer topfit. "Meine Werte sind immer noch die gleichen wie vor fünf, sechs Jahren. Ich sehe nicht, dass ich schlechter werde", sagte er. Greipel räumte allerdings ein, dass für einen Etappensieg bei Sprintankünften gegen die jüngere Generation "alles zu 100 Prozent" passen müsse.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal