Sie sind hier: Home > Regional >

Schüler täuscht aus Prüfungsangst Entführung vor

Eggenfelden  

Schüler täuscht aus Prüfungsangst Entführung vor

17.07.2020, 16:32 Uhr | dpa

Schüler täuscht aus Prüfungsangst Entführung vor. Ein Polizist steht mit dem Rücken zu einem Streifenwagen

Ein Polizist steht mit dem Rücken zu einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Aus Angst vor einer Prüfung hat ein Schüler im niederbayerischen Eggenfelden eine Entführung vorgetäuscht. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, gestand der 16-Jährige unter Tränen, den Vorfall erfunden zu haben. Er habe sonst keinen Ausweg gesehen, der Prüfung zu entkommen. Ende Juni hatte der Jugendliche der Polizei erzählt, dass drei Männer ihn wenige Tage zuvor ins nahe gelegene Massing (Landkreis Rottal-Inn) entführt, dort aber wieder freigelassen hätten. Die Täter hätten ihn wohl mit ihrem eigentlichen Ziel verwechselt. Der 16-Jährige muss sich nun wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: