Sie sind hier: Home > Regional >

Wohnhaus in Wismar nach Brand unbewohnbar

Wismar  

Wohnhaus in Wismar nach Brand unbewohnbar

19.07.2020, 10:45 Uhr | dpa

Ein Mehrfamilienhaus ist in Wismar-Wendorf durch ein Feuer in der Nacht zu Sonntag unbewohnbar geworden. Der 65-jährige Bewohner der Brandwohnung wurde leicht verletzt und mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 65-Jährige konnte seine Wohnung aus eigener Kraft verlassen, sechs weitere Hausbewohner wurden von den Einsatzkräften unverletzt in Sicherheit gebracht. Das Feuer war in der Nacht zu Sonntag aus zunächst unbekannter Ursache ausgebrochen.

Weil zwischenzeitlich ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbarhaus drohte, wurde auch dieses von den Einsatzkräften evakuiert. Das Haus wurde jedoch von dem Feuer verschont und die Bewohner konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung übernommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal