Sie sind hier: Home > Regional >

Erster Heilwald im MV-Binnenland lockt an den Plauer See

Plau am See  

Erster Heilwald im MV-Binnenland lockt an den Plauer See

20.07.2020, 14:02 Uhr | dpa

Patienten, Touristen und Einheimische können jetzt in Plau am See (Ludwigslust-Parchim) den ersten offiziellen Heilwald an der Mecklenburgischen Seenplatte nutzen. Dabei handelt es sich um die "Quetziner Tannen", die am Westufer des Plauers See liegen, wie der Geschäftsführer der Touristinformation GmbH, Michael Wufka, am Montag in Plau erklärte. Der Heilwald umfasse 48 Hektar, wobei die vorherrschende Baumart Kiefer sei. Dazu kommen Weiß- und Küstentannen, Rotbuchen, Eichen, Douglasien und Eichen. Am Mittwoch will Umweltminister Till Backhaus (SPD) das Zertifikat für den Heilwald offiziell in Plau überreichen.

Der Luftkurort habe etwa 306 000 Euro in die Ausstattung des Heilwaldes mit Rastgelegenheiten, einen Fitnessparcours und einen Naturlehrpfad investiert, sagte Wufka. "Das ist ein schönes ergänzendes Angebot für die vielen Gäste der Region." Plau hat drei Kliniken, darunter zwei Reha-Einrichtungen, die am Plauer See liegen. Ein Akutkrankenhaus und eine Reha-Klinik haben ihren Standort im Ortsteil Quetzin.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es bisher in Heringsdorf (Vorpommern-Greifswald) sowie in Graal-Müritz bei Rostock Heil- und Kurwälder. Weitere Heilwälder sind in der Entwicklung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal