Sie sind hier: Home > Regional >

Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus: Bewohner leicht verletzt

Ludwigshafen am Rhein  

Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus: Bewohner leicht verletzt

22.07.2020, 05:48 Uhr | dpa

Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus: Bewohner leicht verletzt. Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Ludwigshafen hat sich ein Bewohner leichte Brandverletzungen zugezogen. Das Gebäude sei durch das Feuer am Montag für die 18 Bewohner vorerst unbewohnbar, teilte die Feuerwehr mit. Der Brand sei zwar nach zwei Stunden unter Kontrolle gebracht worden, die sieben Wohnungen seien aber vorerst unbewohnbar. Die Bewohner konnten bei Verwandten und Bekannten unterkommen.

Die Löscharbeiten würden noch bis in die Morgenstunden des Mittwochs fortgesetzt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Aufgrund des Brandes war der Straßenbahn- sowie Busverkehr in der angrenzenden Straße nach Angaben der Feuerwehr für mehrere Stunden nicht möglich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal