Sie sind hier: Home > Regional >

Polizist wegen Kinderpornografie verurteilt

Nordhausen  

Polizist wegen Kinderpornografie verurteilt

23.07.2020, 12:19 Uhr | dpa

Polizist wegen Kinderpornografie verurteilt. Richterhammer

Auf einer Richterbank im Landgericht liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie ist ein Thüringer Polizeibeamter verurteilt worden. Das Amtsgericht Nordhausen erließ gegen den Mann einen Strafbefehl von einem Jahr Haft auf Bewährung und eine Geldstrafe von 2000 Euro, bestätigte Gerichtssprecher Christian Pietzsch am Donnerstag. Zuvor hatte MDR Thüringen darüber berichtet. Da der 32-Jährige den Strafbefehl akzeptierte, wurde er rechtskräftig.

Bei dem Polizisten aus der Landespolizeiinspektion Nordhausen wurden laut MDR während einer Razzia im vergangenen Oktober auf Handys und Computern entsprechende Bilder gefunden. Einige soll er auch an andere Nutzer weitergeleitet haben. Auf die Daten des Polizisten war man bei Ermittlungen gegen Betreiber einer Plattform im Darknet gestoßen, berichtete der MDR.

Der Polizist ist seit Bekanntwerden der Vorwürfe vom Dienst suspendiert. Laut dem Beamtenstatusgesetz muss bei einer Strafe von mindestens einem Jahr Haft der Beamte aus dem Dienst entlassen werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal