Sie sind hier: Home > Regional >

Asylunterkunft nach Streit und mutmaßlichem Brand geräumt

Oberderdingen  

Asylunterkunft nach Streit und mutmaßlichem Brand geräumt

25.07.2020, 13:23 Uhr | dpa

Asylunterkunft nach Streit und mutmaßlichem Brand geräumt. Blaulicht Polizei

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei hat eine Sammelunterkunft für Asylbewerber mit 160 Bewohnern in Oberderdingen (Kreis Karlsruhe) geräumt, nachdem dort ein Zimmerbrand und eine größere Auseinandersetzung gemeldet wurde. Nach Angaben der Polizei stritten sich am Freitagabend zwei Familien irakischer und syrischer Herkunft, dabei wurden sechs Personen leicht verletzt. Der Zimmerbrand war allerdings ein Fehlalarm: Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hat ein Unbekannter einen Feuermelder und einen Feuerlöscher ausgelöst, dabei entstand eine Löschmittelwolke. Daraufhin wurde die Feuerwehr gerufen.

Den Polizeiangaben zufolge kam es zwischen den beiden Familien bereits zu strafrechtlich relevanten Streitigkeiten. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: