Sie sind hier: Home > Regional >

Niedersachsen: Neue Konzepte für Bergwerke und Höhlen

Barsinghausen  

Niedersachsen: Neue Konzepte für Bergwerke und Höhlen

27.07.2020, 06:04 Uhr | dpa

Die Verantwortlichen für Bergwerke und Höhlen in Niedersachsen haben neue Besuchskonzepte in der Corona-Krise entwickelt. Normalerweise sitzen etwa in der Grubenbahn im Klosterstollen Barsinghausen zwölf Menschen in einem Wagen, bei der Tour durch die schmalen Wege im Bergwerk kann das schnell eng werden: "Abstandsregeln einzuhalten war da nicht möglich", sagt Geschäftsführer Thomas Schmidt. Beim neuen Konzept sind die Besuchergruppen auf fünf Personen reduziert, eine vorherige Anmeldung ist nötig.

Wie Schmidt mussten Betreiber von Besucherbergwerken und Höhlen in ganz Niedersachsen umdenken. Mit Masken, kleineren Gruppengrößen und vorheriger Reservierung sind Erkundungstouren unter Tage wieder vielerorts möglich.

So entdecken Besucher die Iberger Tropfsteinhöhle im Harz auf eigene Faust statt in geführten Touren. Die Schillat-Höhle bei Hessisch-Oldendorf ist zwar geschlossen, doch mittels einer 3D-Show können Besucher das Innere der Höhle oder den Süntel aus der Vogelperspektive erkunden. Den Betreibern der Einhornhöhle im Harz kam der besondere Aufbau der Höhle zugute: Aufgrund großer Höhenunterschiede zwischen den Eingängen sei es auch ohne zusätzliche Maßnahmen problemlos möglich, zwischen den geführten Besichtigungen einmal komplett durchzulüften, sagt Geologe und Projektleiter der Einhornhöhle Ralf Nielbock.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: