Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei vermutet Tötungsdelikt nach Fund zweier Leichen

Neuenkirchen  

Polizei vermutet Tötungsdelikt nach Fund zweier Leichen

28.07.2020, 09:12 Uhr | dpa

Polizei vermutet Tötungsdelikt nach Fund zweier Leichen. Polizeifahrzeuge stehen mit eingeschaltetem Blaulicht

Polizeifahrzeuge stehen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Leichen eines Mannes und einer Frau sind in einem brennenden Haus in Neuenkirchen im Heidekreis gefunden worden. Polizei und Staatsanwaltschaft gingen zunächst von einem Gewaltverbrechen aus, der Zentrale Kriminaldienst der Polizeiinspektion Soltau nahm die Ermittlungen auf. Welche Details auf eine Gewalttat hinwiesen, wollte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Lüneburg unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen am Dienstag zunächst nicht mitteilen.

Der Brand des Hauses in Neuenkirchen war am Montagabend gegen 20.35 Uhr gemeldet worden. Vor dem Haus fanden Rettungskräfte eine schwer verletzte 56 Jahre alte Frau, die notfallmedizinisch versorgt wurde. Sie war zunächst nicht vernehmungsfähig. Im Haus lagen die zwei leblosen Körper. Bei den beiden Toten handelt es sich laut Staatsanwaltschaft um einen 70 Jahre alten Mann und seine 69 Jahre alte Ehefrau, die nun obduziert werden sollen. Ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge war die 56-Jährige nicht mit den Toten verwandt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal