Sie sind hier: Home > Regional >

Dutzende Automaten aufgebrochen: mutmaßlicher Dieb in U-Haft

Mannheim  

Dutzende Automaten aufgebrochen: mutmaßlicher Dieb in U-Haft

28.07.2020, 14:49 Uhr | dpa

Dutzende Automaten aufgebrochen: mutmaßlicher Dieb in U-Haft. Polizei

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Bundespolizei hat einen mutmaßlichen Seriendieb festgenommen, der deutschlandweit mehr als 60 Fahrkartenautomaten aufgebrochen haben soll. Den Ermittlungen zufolge erbeutete der Mann in den vergangenen Jahren insgesamt rund 173 000 Euro und verursachte einen Schaden von mehr als 213 000 Euro. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, wurde der 39-Jährige am Samstag im Raum Mannheim festgenommen. Der Mann sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Der Beschuldigte soll bereits Ende 2017 im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern und der Umgebung Automaten geknackt haben. Bald darauf soll er in vielen weiteren Bundesländern unterwegs gewesen sein. Auch Automaten an der Schweizer Grenze soll er aufgebrochen haben, genauso wie bei Hamburg und in Bayern - meist an wenig genutzten Bahnhöfen und Haltestellen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal