Sie sind hier: Home > Regional >

Häusliche Gewalt und Stalking: Projekt zum Schutz von Opfern

Regensburg  

Häusliche Gewalt und Stalking: Projekt zum Schutz von Opfern

29.07.2020, 02:53 Uhr | dpa

Häusliche Gewalt und Stalking: Projekt zum Schutz von Opfern. Joachim Herrmann

Joachim Herrmann, der Innenminister von Bayern. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Um die Gefahren für Opfer von häuslicher Gewalt und Stalking zu senken, wollen die Behörden künftig Risikofälle schneller erkennen und bearbeiten. Hierfür haben in Regensburg Staatsanwaltschaft und Polizei ein Konzept für ein Pilotprojekt erstellt. Dieses präsentieren Innenminister Joachim Herrmann und Justizminister Georg Eisenreich (beide CSU) heute im Justizpalast der oberpfälzischen Stadt. Ziel des Projektes "Priorisierung von Fällen häuslicher Gewalt und Nachstellungen" ist nach Ministeriumsangaben, die Betroffenen - seien es Opfer von Beziehungstaten oder Amts- und Mandatsträger - besser vor Angriffen zu schützen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal