Sie sind hier: Home > Regional >

Mädchen von Donau mitgerissen: Weiter keine Spur

Bogen  

Mädchen von Donau mitgerissen: Weiter keine Spur

29.07.2020, 09:08 Uhr | dpa

Mädchen von Donau mitgerissen: Weiter keine Spur. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine 13-Jährige, die in Niederbayern von der Strömung der Donau mitgerissen wurde, ist auch am Mittwoch noch nicht wieder aufgetaucht. Man müsse nun abwarten, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Vielleicht sei das Mädchen irgendwo aus dem Fluss gekommen. Die Strömung sei aber stark, die Temperatur niedrig.

Die Schülerin war den Angaben nach am Dienstag mit zwei Freundinnen in Bogen bis auf Brusthöhe in die Donau gegangen. Als sich die Mädchen zurück zum Ufer bewegten, sei die 13-Jährige von der Strömung erfasst und weggezogen worden. Eine Suchaktion unter anderem mit zwei Hubschraubern, Wasserwacht und privaten Bootsfahrern blieb erfolglos. Ein Kriseninterventionsteam betreute die Familie des Kindes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: